Orchestrierung des Klassenraums

Systeme zum Klassenraum-Management

Von techblog:schule
<p>Wenn Laptop, PC oder andere Technologien im Unterricht eingesetzt werden, wollen viele Lehrer die Anwendungen auf den Geräten der Schüler gezielt freischalten oder die Kontrolle über den Bildschirm aller oder einzelner Schüler übernehmen können. Klassenraum-Management-Systeme ermöglichen diese Aktivitäten. techblog:schule stellt hier die wichtigsten Funktionen und Aufgaben vor.</p>

Sie sind Lehrer oder Lehrerin? 

Dann stellen Sie sich folgendes vor: Sie stehen vor Ihrer Klasse und warten darauf, dass die Schüler eine sehr lange URL eingeben. Oder: Sie halten einen Vortrag und müssen unterbrechen, um Ihre Schüler zu bitten, sich auf Sie zu konzentrieren statt auf ihre Computer. Oder: Sie gehen durch die Klasse und tun Ihr Bestes, um für konzentriertes Arbeiten zu sorgen. 

Lehkräfte wollen für Ihre Schüler nur das Beste. Aber die Frustrationen des computergestützten Unterrichts in Verbindung mit dem Druck, die Schüler auf ein bestimmtes Leistungsniveau zu bringen, können überwältigend sein. In solchen Situationen bieten effektive Klassenraum-Management-Strategien Einen echten Mehrwert! Wenn Lehrer die Aufmerksamkeit ihrer Schüler benötigen, können sie mit Klassenraum-Management-Software ihre Tastaturen und Bildschirme sperren, damit sie nicht mehr von ihren Computern abgelenkt werden. Wenn sie ihnen den Umgang mit einer neuen Anwendung erklären wollen, können Lehrkräfte Ihren Bildschirminhalt auf die Monitore der Schüler übertragen, damit sie die Demonstration verfolgen können. Und da Lehrkräfte alle Schülerbildschirme von ihrem eigenen Computer aus überwachen können, müssen sie keine Runden durch die Klasse mehr drehen, um zu sehen, womit sich die Schüler beschäftigen. 

Klassenraum-Management-Systeme

Klassenraum-Management-Systeme gibt es von verschiedenen Herstellern. Bekannte Vertreter sind:

HP Classroom Manager

Video

https://www.youtube.com/watch?v=tzBrHCIuSq0

Mastersolution Suite

Netop Vision (Kostenlose Testversion herunterladen)

Video

https://youtu.be/v6OMp6DKppQ

Bei den Lösungen handelt es sich um Softwaresysteme, die die optimale Betreuung der Schüler bei der Computernutzung ermöglichen. Die direkte Kommunikation und Kollaboration von Lehrer zu und mit einem oder mehreren Schülern wird unterstützt. Computeraktivitäten von Schülern können überwacht und einzelnen Schülern kann bedarfsorientiert geholfen werden. Die Anwendungen auf den Rechnern können vom Lehrer von seinem Master-Arbeitsplatz aus kontrolliert und gesteuert werden, z.B. um Ablenkungen zu vermeiden oder Schülern zu helfen.

Viele Softwarelösungen bieten didaktisch wertvolle Funktionen an und ermöglichen einen qualitativ steuerbaren Unterricht. Vom Vorführen von Anwendungen und Internet-Angeboten über das Präsentieren und Teilen von Folien und Videos bis hin zum Durchführen von Tests sind möglich. Bildschirme der Schüler können in Echtzeit eingesehen werden und alle denkbaren Programme und Dateien übertragen, geteilt oder gesperrt werden.

Klassenraummanagement-Lösungen sind in der Regel plattformübergreifend für die Nutzung unter Windows, MAC und LINUX. Apps für mobile Endgeräte (iOS, Android) ermöglichen inzwischen auch die Steuerung und Überwachung der Klassenraum Management Lösung via iPad, iPod, iPhone, Android Tablet und Smartphone.

Set-Up

Die Einrichtung einer Klassenraum-Management-Lösung erfordert etwas technische Kompetenz, Planung und Zeit. Im Wesentlichen sind folgende Schritte mit der Einrichtung solcher Lösungen verbunden:

  1. Installation des Management- oder Lehrermoduls auf dem Lehrer-Rechner.

  2. Installation der Schülermodule der Software auf allen Rechnern der Schüler oder von Schüler-Apps auf den Tablets.

  3. Anlegen von Klassen auf der Management-Konsole der Lehrer und Einbindung der im Netzwerk aktiven Rechner.

  4. Zuordnung der Rechner zu Benutzern.

  5. Sobald Benutzer und Rechner den Klassen zugeordnet sind, kann mit der Klasse gearbeitet werden, d.h. die Klasse kann beobachtet werden, der Bildschirm mit der Klasse kann geteilt werden, Bildschirme von Schülern können gesperrt bzw. freigegeben werden, Lehrer können Schülern bei der Arbeit mit Anwendungen assistieren etc.

Klassenraum-Management-Lösungen erfordern etwas Übung im Umgang. Es ist empfehlenswert, den Einsatz genau zu planen. Vor der Auswahl der Lösung sollte darauf geachtet werden, ob die Endgeräte mit der jeweiligen Softwarelösung zusammen passen. DIe Hersteller der jeweiligen Lösungen bieten in der Regel Unterstützung bei der erstmaligen Installation an.

4.173K Views | 0 Notes

Wikipedia